"Moralische Angelegenheit" - Der Schock sitzt tief beim VfR

Der VfR Baumholder musste am Freitag die Bekanntgabe von gleich zwei Abgängen zum SC Idar verkraften. Der Schock bei den Westrichern saß tief, besonders der Zeitpunkt in der Saisonendphase stieß den Verantwortlichen auf. Nach einer Sitzung am Abend wurden dann Konsequenzen gezogen.

Die beiden wechselnden Spieler Enrico Willrich und Danny Lutz wurden für den Rest der Saison suspendiert. „Die Wechsel haben sich nicht angebahnt, wir hatten von beiden eine mündliche Zusage für die neue Saison“, erklärte Bidinger die Aufregung. „Dass ein Danny Lutz irgendwann das Potenzial hat, höher zu spielen war uns bewusst, aber wir haben gemeinsam entschieden, dass es für seine Entwicklung am besten ist, wenn er noch ein Jahr bleibt. Auf sein Wort haben wir uns verlassen.“ Im Falle Enrico Willrichs sei der Wechsel noch überraschender gekommen. In dieser Phase der Saison einen Wechsel bekanntzugeben, sei "charakterlos".

Der Verein stehe unter Schock, die Mannschaft sei deprimiert, so Bidinger. Während der Kontaktaufnahme mit den Spielern habe der SC Idar mit keinem Verantwortlichen des VfR gesprochen. „Jeder soll sich selbst seine Meinung darüber bilden, was der SC für eine Vereinspolitik betreibt“, wollte Bidinger das Vorgehen der Schmuckstädter nicht weiter kommentieren. „Natürlich ist das Vorgehen legitim, aber irgendwo ist es auch eine moralische Angelegenheit.“

„Für uns heißt es jetzt, die Saisonziele zu korrigieren“, kündigte er an. „Wir wollen nächstes Jahr wieder vorne mitspielen, aber wenn dann zwei, drei Leistungsträger ohne gleichwertigen Ersatz fehlen, wird das schwierig.“ Der VfR habe nun einmal nicht den Luxus auf einen Kader mit 22 Spielern zurückgreifen zu können. „Wir lassen uns davon nicht unterkriegen, obwohl es um diese Zeit natürlich schwer ist neue Spieler zu finden. Die meisten stehen zu ihrem Wort.“

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Werben

Sie interessieren sich für Nachrichten aus Ihrer Nachbarschaft? Ihren Kunden geht es genauso. Sie möchten wissen, wie Sie auf Stadt-Land-News Ihre Werbung platzieren?

 

Mitmachen

Das Engagement für Vereine und Gemeinden ist enorm. Wir möchten Ihrer Leidenschaft und Ihren Informationen eine Plattform bieten, auf der diese Geschichten gesammelt einem breiten Publikum vorgestellt werden können. 

 

Zum Seitenanfang