SC Idar-Oberstein: Auswärtsaufgabe in Saarbrücken

Am Samstag steht der 13. Spieltag der Oberliga RLP/Saar an. Dabei gastiert der SC 07 Idar-Oberstein in seiner elften Begegnung beim SV Saar 05 Saarbrücken. Spielbeginn ist bereits um 14:30 Uhr im Stadion Kieselhumes.

Die Begegnung der Saarländer gegen den Aufsteiger aus der Schmuckstadt ist auf den ersten Blick ein Spiel auf Augenhöhe. Beide Mannschaften haben bisher 10 Punkte gesammelt, zwei Siege gefeiert und jeweils 14 Tore erzielt. Allerdings steht der SC aufgrund der geringeren Anzahl von Gegentreffer vor den Saarländern.

Und auch die letzten Ergebnisse weisen deutliche Unterscheide auf. Während die Saarbrücker zuletzt 3 Niederlagen und ein Unentschieden verbuchen konnten, sieht die Bilanz des SC 07 in den vergangenen Wochen deutlich besser aus. Zwar verlor das Team von Trainer Murat Yasar das letzte Auswärtsspiel in Jägersburg mit 0:3, ansonsten punktete die Mannschaft aber regelmäßig. "Jägersburg war hoffentlich nur ein Ausrutscher, wir müssen jetzt weiter punkten", weiß Yasar, dessen Team beim 3:3 gegen Eppelborn eine 3:1-Führung verspielte.

Bei den Schmuckstädter stehen noch einige Fragezeichen hinter dem Kader. Denn ob Alexander Davidenko, Justus Klein, Lucas da Silva, Alex do Nascimento und Kapitän Andre Thom im Kader stehen ist fraglich. Florian Galle und Nico Schweig fehlen weiterhin. Dennoch möchte Yasar die Negativserie der Hausherren nutzen, um etwas Zählbares aus der saarländischen Landeshauptstadt mitzubringen. "Die Saarländer sind bestimmt verunsichert ! Wenn wir unsere Defensivarbeit wieder verbessern und noch etwas druckvoller nach vorne spielen, können wir auf jeden Fall punkten", ist er sich sicher. Dabei weiß er um die Stärke des SV Saar 05. Gerade wenn die Saarländer das Spiel machen müssen, tut sich das Team schwer.

Allerdings ist die Mannschaft der Trainerdous Timon und Eric Seibert mit hervorragenden Konterspielern ausgestattet, was das Team beim 6:0-Auswärtserfolg bei Hertha Wiesbach unter Beweis stellte. "Da dürfen wir nicht ins offene Messer laufen und nicht zu offensiv agieren", verrät Yasar.
Dem Sieger der Partie winkt auf jeden Fall der Sprung ins Mittelfeld, der Verlierer wird in den nächsten Woche gewaltig unter Druck stehen. Auch wenn der Abstand des Tabellenachten TuS RW Koblenz zum 17. FV Eppelborn gerade einmal vier Punkte beträgt. "Umso wichtiger ist es jetzt, nicht den Anschluss zu verlieren. Zur Zeit ist jede Begegnung richtungsweisend", sagt Yasar und hofft auf einen Dreier des SC-Teams im Saarland (wok).

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Wetter im Kreis Birkenfeld

Kreis Birkenfeld
Aktuell - °C -
Morgen -- °C
19.10.17 -- °C
20.10.17 -- °C
© Deutscher Wetterdienst | Ferienhaus an der Ostsee

Werben

Sie interessieren sich für Nachrichten aus Ihrer Nachbarschaft? Ihren Kunden geht es genauso. Sie möchten wissen, wie Sie auf Stadt-Land-News Ihre Werbung platzieren?

 

Mitmachen

Das Engagement für Vereine und Gemeinden ist enorm. Wir möchten Ihrer Leidenschaft und Ihren Informationen eine Plattform bieten, auf der diese Geschichten gesammelt einem breiten Publikum vorgestellt werden können. 

 

Zum Seitenanfang