Justus Klein und Dennis Kaucher: Wir wollen Platz zwei auf jeden Fall verteidigen!

Lieber Dennis Kaucher, lieber Jusuts Klein. Der Fußball ruht derzeit und der SC Idar-Oberstein überwintert in der Fußball-Verbandsliga auf Platz zwei. Wie zufrieden seid ihr mit dem Saison verlauf?

Dennis: Ich denke wir können insgesamt sehr zufrieden mit dem ersten Teil der Spielzeit sein, auch wenn die Niederlage in Zeiskam einen negativen Nachgeschmack hinterlassen hat. Dieses Spiel sollte man nicht verlieren. Aber ansonsten haben wir auch viele tolle Spiele abgeliefert, zum Beispiel das Rückspiel gegen den ASV Fußgönnheim, das wir mit 2:0 für uns entscheiden können.

Justus: In der Verbandsliga ist es schon so, dass du gegen jeden Gegner alles zeigen musst. Insgesamt haben wir uns kaum eine Blöße gegen schwächere Mannschaften gegeben. Aber im letzten Spiel gegen Zeiskam hat eben der letzte Tick gefehlt.

Wie ist die Erwartungshaltung in der Mannschaft nach dieser erfolgreichen Vorrunde?

Dennis: Wir möchten den zweiten Platz auf jeden Fall verteidigen. Ich denke jeder andere Gedanke wäre Fehl am Platz. Wenn ich das Umfeld in Idar-Oberstein und das meines Ex-Vereines, dem SV Morbach, vergleiche, liegt der Fokus doch sehr stark auf dem SC. Der Wunsch ist auf jeden Fall zu spüren, dass die Anhänger möglichst schnell wieder in der Oberliga möchten. Die Erwartungshaltung ist eben groß und wir möchten schauen, was möglich ist.

Dennis, nach vier Spielzeiten in Morbach bist du in diesem Jahr zum SC Idar zurückgekehrt. Wie nimmst du die Stimmung und die Mischung zwischen einheimischen Akteuren und brasilianischen Fußballern in der Mannschaft wahr?

Dennis: In unserer Mannschaft herrscht eine positive Grundstimmung, die Team-Chemie passt. Prinzipiell besteht unsere Mannschaft aus zwei großen Lagern. Aber die Mischung passt. Unser Brasilianer Thiago spricht zum Beispiel schon perfekt deutsch und wir lernen sogar ein bisschen portugiesisch (lacht). Ein Spieler wie Alex hebt die Qualität in unserer Mannschaft zum Beispiel noch einmal enorm an. Das Niveau ist bei uns derart hoch, dass viele Spieler, die sonst in der Verbandsliga stamm spielen würde, eben auch mal auf der Bank Platz nehmen müssen.

Justus, du warst bereits letzte Saison, als die längste Zeit gegen den Abstieg gespielt wurde, im Kader. Wie hat sich das Team in dieser Spielzeit verändert?

Justus : Mit unseren fünf Neuzugängen hat unser Kader sowohl qualitativ, als auch quantitativ erheblich an Qualität gewonnen. Gerade ein erfahrener Spieler wie Christian Henn setzt im Training die nötigen Impulse und wird auch mal laut. Ich glaube, dass hat uns letztes Jahr gefehlt. Die Verpflichtung von Spielern aus der Region hat sich insgesamt sehr positiv auf die Mannschaft ausgewirkt, weil wir auch außerhalb des Platzes zusammengewachsen sind und privat einiges unternehmen.

Durch die große Konkurrenz musstest du, Justus, in den letzten Spielen auch öfter auf der Bank Platz nehmen. Hat dich diese ungewohnte Situation frustriert?

Justus: Ich wusste ja von Beginn an, dass es diese Saison sehr schwer werden würde. Aber diese Situation ist für mich ein Ansporn, im Training noch einen Tick mehr aus mir rauszuholen und immer mein besten zu geben. Natürlich ist es auch mein persönliches Ziel nach der Winterpause in der Startelf zu stehen und dafür werde ich Vollgas geben.

Zu Beginn des Jahres 2017 steht die Hallenfußball-Stadtmeisterschaft an. Ein echtes Highlight für euch?

Dennis: Ich hatte das Glück, die Stadtmeisterschaft bei meiner ersten und einzigen Teilnahme zu gewinnen. Das ist einfach ein Erlebnis, das man mitgemacht haben muss. Besonders am Endspieltag brennt die Hütte, vor allem wenn man als SC Idar-Oberstein der klassenhöchste Verein ist, weil die meisten Zuschauer gegen einen sind. Ob ich aber in diesem Jahr spiele, steht noch nicht fest.

Justus: Ich gehe schon davon aus, dass ich auch dieses Jahr dabei bin. Für mich sind die Stadtmeisterschaften ein echtes Highlight, da es auch gegen meinen Heimatverein, den BSV geht. Da muss ich mir auch dann im Vorfeld von den Kumpels den ein oder anderen Sprüchen anhören (lacht). Ich glaube auch für meine beiden Opas ist das Duell zwischen uns und dem BSV eine besondere Sache, da schlagen dann zwei Herzen in der Brust.

Zum Abschluss mal die Hand auf euer Herz: Spielt der SC Idar-Oberstein in der nächsten Saison in der Oberliga?

Dennis: Ich glaube auf diese Frage kann man keine Pauschalantwort geben. Es ist einfach von zu vielen Faktoren abhängig. Verletzungen, die Formkurve und das Glück im rechten Moment spielen dabei eine entscheidende Rolle. Aber wir werden natürlich alles Mögliche dafür tun.

Artikel bewerten
(2 Stimmen)

Wetter im Kreis Birkenfeld

Kreis Birkenfeld
Aktuell - °C -
Morgen -- °C
30.04.17 -- °C
01.05.17 -- °C
© Deutscher Wetterdienst | Ferienhaus an der Ostsee

Werben

Sie interessieren sich für Nachrichten aus Ihrer Nachbarschaft? Ihren Kunden geht es genauso. Sie möchten wissen, wie Sie auf Stadt-Land-News Ihre Werbung platzieren?

 

Mitmachen

Das Engagement für Vereine und Gemeinden ist enorm. Wir möchten Ihrer Leidenschaft und Ihren Informationen eine Plattform bieten, auf der diese Geschichten gesammelt einem breiten Publikum vorgestellt werden können. 

 

Zum Seitenanfang