Idar-Oberstein feiert „Tag der Garnison“

Am Samstag, 9. Juli 2016, von 10 bis 18 Uhr findet in der Artillerieschule und der Klotzbergkaserne erstmals ein „Tag der Garnison“, zugleich ein Tag der offenen Tür, statt.

Veranstalter sind die Bundeswehr und die Stadt Idar-Oberstein, die Schirmherrschaft für den „Tag der Garnison“ übernehmen Oberbürgermeister Frank Frühauf und der Standortälteste Oberst Fiepko Koolman.

Im vergangenen Jahr feierte die Bundeswehr ihr 60-jähriges Bestehen. Mit der Aufstellung von sieben Lehrkompanien im Jahr 1956 begann die Geschichte des Deutschen Heeres in der Bundeswehr, seither ist auch die Stadt Idar-Oberstein Bundeswehrstandort. Bereits 1956 wurde in der Klotzbergkaserne zunächst das Artillerielehrbataillon, dann die Artillerieschule als zentrale Ausbildungsstätte der Artillerietruppe des Heeres stationiert.

Der „Tag der Garnison“ soll interessierten Besuchern einen unmittelbaren Einblick in Einblick in Ausstattung, Leistungsvermögen und Berufsalltag der Bundeswehr sowie weiterer ziviler Behörden und Institutionen ermöglichen. Hierzu werden in der Klotzbergkaserne und in der Artillerieschule zahlreiche Informationsstände, Stationen mit Fahrzeug- und Geräteschauen sowie Aktivangeboten aufgebaut. So wird die Bundeswehr mit Schwerpunkt in der Klotzbergkaserne Großgerät und Ausrüstung, einschließlich Panzerfahrten, präsentieren. In der Artillerieschule werden moderne Ausbildungsanlagen und Simulatoren, unter anderem der Turmtrainer der Panzerhaubitze 2000, vorgestellt.

Die Polizei ist mit einem Funkstreifenwagen präsent sowie mit Polizeibeamten zur weiteren Information über entsprechende Berufsmöglichkeiten, die Kreisverkehrswacht und das Forum Verkehrssicherheit zusätzlich mit einem Fahrsimulator und einem Reaktionstest.

Der Schützenverein 1858 Idar-Oberstein ist mit einem Lasergewehrstand vor Ort. THW, ASB, DRK und die Freiwillige Feuerwehr zeigen ebenfalls Fahrzeuge und Gerätschaften und auch für Kinder gibt es ein geeignetes Programm unter anderem mit einer Hüpfburg. Außerdem gibt der Reservistenmusikzug Idar-Oberstein ein Platzkonzert und selbstverständlich ist auch für das leibliche Wohl gesorgt.

Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei, ab 9.30 Uhr ist ein kostenloser Bustransfer zwischen dem Festplatz Vollmersbachstraße und den Kasernen eingerichtet.

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Werben

Sie interessieren sich für Nachrichten aus Ihrer Nachbarschaft? Ihren Kunden geht es genauso. Sie möchten wissen, wie Sie auf Stadt-Land-News Ihre Werbung platzieren?

 

Mitmachen

Das Engagement für Vereine und Gemeinden ist enorm. Wir möchten Ihrer Leidenschaft und Ihren Informationen eine Plattform bieten, auf der diese Geschichten gesammelt einem breiten Publikum vorgestellt werden können. 

 

Zum Seitenanfang