Land fördert die Inwertsetzung der Glockentürme in Börfink

Die Umgestaltung der Flächen rund um die Glockentürme am Dorfplatz in Börfink und im Ortsteil Thranenweier waren bereits in der Dorfmoderation angeregt worden. Besonders im Ortsteil Thranenweier wird die Notwendigkeit der Aufwertung immer größer.

Nicht nur ein Wanderweg, sondern auch der Blick auf den Landschaftswechsel von Wiesen zu Wald sowie die Absicht eines privaten Investors, einen Altbau in rund hundert Metern Entfernung in einen kleinen gastronomischen Betrieb umzuwandeln, machen die vorgesehenen Maßnahmen immer dringlicher. In Thranenweier soll demnach ein Treffpunkt für Jung und Alt am Glockenturm geschaffen werden. Mit der Neugestaltung der Fläche soll zugleich ein Dorfmittelpunkt und ein Aussichtspunkt mit angemessener Ausstattung entwickelt werden. Durch die Versetzung des Glockenturms nach vorne kann ein barrierefreies Niveau geschaffen werden. Eine Infotafel neben der Tafel des Wanderweges sowie eine kleine Sitzgruppe und zwei Sonnenliegen, sollen die Ausstattung ergänzen. Dies sei insbesondere auch im Blick auf den Nationalpark Hunsrück-Hochwald von besonderem Interesse. Die Kosten der Maßnahme belaufen sich auf ca. 25.807 Euro.

Ebenso von Interesse ist die Inwertsetzung des Glockenturms nahe des Gemeindehauses in Börfink. Hier soll ebenfalls vor der Kulisse des Nationalparks das Image durch einen barrierefreien Dorfplatz aufgewertet werden. Auch hier ist es vorgesehen den Glockenturm nach vorne zu versetzen. Die Linde bleibe dabei erhalten und werde langfristig ihre gleichmäßig gewachsene Krone weiterentwickeln. Dies wäre mit dem derzeitigen Standort des Turmes nicht möglich gewesen. Der rückliegende Hang wird aufgeschüttet und die Böschung mit einen integrierten Steinofen versehen. Ergänzt wird der kleine Treffpunkt ebenfalls durch eine Infotafel zur Geschichte des Glockenturms. Die Realisierung des Projekts wird etwa 36.444 Euro kosten.

Das Land fördert die Gesamtkosten von rund 62.251 Euro mit 40.500 Euro, was einer Förderquote von 65 % entspricht. Die Gemeinde Börfink hat für beide Maßnahmen das Planungsbüro Hicking in Altenahr mit der Umsetzungsplanung beauftragt.

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Wetter im Kreis Birkenfeld

Kreis Birkenfeld
Aktuell - °C -
Morgen -- °C
19.08.17 -- °C
20.08.17 -- °C
© Deutscher Wetterdienst | Ferienhaus an der Ostsee

Werben

Sie interessieren sich für Nachrichten aus Ihrer Nachbarschaft? Ihren Kunden geht es genauso. Sie möchten wissen, wie Sie auf Stadt-Land-News Ihre Werbung platzieren?

 

Mitmachen

Das Engagement für Vereine und Gemeinden ist enorm. Wir möchten Ihrer Leidenschaft und Ihren Informationen eine Plattform bieten, auf der diese Geschichten gesammelt einem breiten Publikum vorgestellt werden können. 

 

Zum Seitenanfang