„jobzzone“ geht an den Start

Gemeinsames Projekt der Wirtschaftsförderung des Landkreises Birkenfeld und Idar-Oberstein und der Agentur für Arbeit wirbt um Auszubildende.

In den nächsten zehn Jahren werden der deutschen Wirtschaft zunehmend Fachkräfte fehlen. Wer qualifizierte Mitarbeiter sucht, wird im Wettbewerb um Auszubildende neue Wege gehen müssen. Der Landkreis Birkenfeld ist Heimat für eine Vielzahl erfolgreicher Unternehmen, die Tausenden junger Menschen eine Ausbildung bieten.

Deshalb haben sich die Wirtschaftsförderung des Landkreises Birkenfeld, der Stadt Idar-Oberstein und die Agentur für Arbeit zusammengetan, um Lösungen für die drängenden Fragen rund um die Fachkräfteversorgung zu finden. „Unternehmer berichten mir immer häufiger, dass es zunehmend schwierig wird, ausreichend gut qualifizierte Fachkräfte zu finden. Die Stärkung der regionalen Wertschöpfung durch Sicherung von Fachkräften ist deshalb eines der wichtigsten Themen in den kommenden Jahren“, erklärt Oberbürgermeister Frank Frühauf.

Ein Ansatz: Die bessere Information der jungen Menschen des Landkreises über die attraktiven Ausbildungsangebote der Unternehmen in ihrer Heimat. „Viele unserer Schulabgänger kennen die Möglichkeiten einer beruflichen Perspektive in unserem Landkreis nicht. Wir haben vor Ort eine ganze Reihe leistungsfähiger Unternehmen und handwerklicher Betriebe, die jungen Menschen als Einstieg ins Berufsleben aber auch langfristig sehr interessante Perspektiven bieten. Das gilt es Eltern und Schülern gegenüber transparent zu machen“, betont Landrat Dr. Matthias Schneider.

Dem entgegen treten soll „jobzzone“, eine multimediale Plattform, auf der Unternehmen sich, ihre Leistungsfähigkeit und ihre Angebote für Auszubildende präsentieren können. „Ziel ist es, die Markttransparenz für Schüler zu erhöhen und ihnen die Ausbildungsangebote der Region bekannter zu machen“, erklärt Elmar Wagner, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Bad Kreuznach. Im Rahmen eines aufwändig hergestellten Magazins, einer internetbasierten Präsentation und mobil nutzbarer Angebote können Unternehmen ihre Ausbildungsangebote vorstellen.

Großzügig unterstützt wird das Projekt durch die Kreissparkasse Birkenfeld und die Volksbank Hunsrück-Nahe. Verantwortlich für die Realisierung ist der Verlag Matthias Ess. „Das Magazin wird kostenlos an die Schülerinnen und Schüler vor Beginn des letzten Schuljahres

verteilt. Es erreicht die Mitarbeiter von morgen und begeistert sie für ihre Ausbildungsplätze in der Region“, erklärt Verleger Matthias Ess. Die Internetseite www.jobzzone.de machen Informationen auf elektronischem Weg und mobil verfügbar. Das Magazin „jobzzone“ erscheint einige Wochen vor Beginn der Sommerferien.

 

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Wetter im Kreis Birkenfeld

Kreis Birkenfeld
Aktuell - °C -
Morgen -- °C
25.06.17 -- °C
26.06.17 -- °C
© Deutscher Wetterdienst | Ferienhaus an der Ostsee

Werben

Sie interessieren sich für Nachrichten aus Ihrer Nachbarschaft? Ihren Kunden geht es genauso. Sie möchten wissen, wie Sie auf Stadt-Land-News Ihre Werbung platzieren?

 

Mitmachen

Das Engagement für Vereine und Gemeinden ist enorm. Wir möchten Ihrer Leidenschaft und Ihren Informationen eine Plattform bieten, auf der diese Geschichten gesammelt einem breiten Publikum vorgestellt werden können. 

 

Zum Seitenanfang