Junge Union der CDU fordert eine kostenlose Kreis- Birkenfeld -App

Der Kreisvorstand der Jungen Union (JU) hat in seiner letzten Sitzung über die Internetpräsenz unseres Kreises Birkenfeld diskutiert. Dabei stellte der JU-Vorstand fest, dass es derzeit keine offizielle oder der Öffentlichkeit bekannte App des Kreises gibt.

Um es Einheimischen und Touristen gleichermaßen zu ermöglichen, sich über aktuelle Veranstaltungen, touristische Highlights, Bürgersprechstunden und vieles Weitere zu informieren fordert die JU eine allgemeine und für alle Nutzer kostenlose App, so deren Kreisvorsitzender Frederik Grüneberg.

Viele Dienste unseres Kreises, der Verbandsgemeinden und der Stadt Idar-Oberstein könnte man mit solch einer App verknüpfen. Beispielsweise zum Rufen eines AST-Taxis oder zum Reservieren eines Behördentermins mit hilfreichen Funktionen für Jung und Alt.

In unserem digitalisierten und vernetzten Zeitalter müssen wir im ländlichen Raum endlich dafür Sorge tragen, dass wir den Anschluss nicht verlieren. Diese App könnte das Leben im Kreis Birkenfeld für Jung und Alt noch informativer, aktueller und dadurch lebenswerter gestalten und dadurch auch Touristen unseren Nationalparkkreis mit seinen vielfältigen Facetten näherbringen.

Mit dieser Forderung zu einer kreisweiten und kostenlosen App, die gerne auch durch heimische Firmenwerbung finanziert werden kann, ruft die Junge Union gleichzeitig auch die „Könner und Macher“ dazu auf, sich dieser spannenden Aufgabe zu stellen.

 

 

Artikel bewerten
(1 Stimme)

Werben

Sie interessieren sich für Nachrichten aus Ihrer Nachbarschaft? Ihren Kunden geht es genauso. Sie möchten wissen, wie Sie auf Stadt-Land-News Ihre Werbung platzieren?

 

Mitmachen

Das Engagement für Vereine und Gemeinden ist enorm. Wir möchten Ihrer Leidenschaft und Ihren Informationen eine Plattform bieten, auf der diese Geschichten gesammelt einem breiten Publikum vorgestellt werden können. 

 

Zum Seitenanfang