„Der Platz, den niemand wollte“

Helmut Kohl – Europaplatz soll der Europaplatz nun heißen, so entschied der Stadtrat Idar-Oberstein am Mittwoch in einer Sitzung mit viel Diskussionspotential auf Antrag der CDU. Jedoch fragt sich nun der fortgeschrittene Hobbybiograph warum es denn so gekommen ist.

Nach der Aussage von Armin Korpus (CDU), welche den ursprünglichen Antragstext ergänzen sollte, habe Kohl neben seinem Besuch in Idar-Oberstein „Auch einmal die Intergem eröffnet. Und er war ein Freund von Mineralien!“ Diese sagenhaft überzeugenden Worte zu Kohls Verdiensten um unsere Heimatstadt haben wohl den Ausschlag gegeben. Ich denke zu den sonstigen Kritikpunkten zu Helmut Kohl und der Umbenennung eines Platzes in der Stadt Idar-Oberstein ohne jegliches Konzept zur Realisierung dieser Maßnahme muss ich nichts Weiteres ausführen. Dieses Absurdum möchte ich mit einem neuen Antrag an die Fraktionen des Stadtrates (aus Liebe zur Satire) beantworten:

Bruce Willis, Kind der Stadt Idar-Oberstein, welcher erwiesenermaßen schon öfter in der Stadt weilte als, der durch die Umbenennung eines Platzes nun gewürdigte, Helmut Kohl hat ebenso eine Würdigung in Form der Umbenennung eines Platzes verdient. – Ihn können wir nämlich sogar noch öffentlichkeits- und Pressewirksam einladen – Bruce Willis ist ein weltweit bekannter Schauspieler der internationale Anerkennung erfährt. Neben der Goldenen Kamera als Bester Internationaler Schauspieler ist er mit einem Stern auf dem Hollywood Walk of Fame gewürdigt worden. Ein Mineralienfreund ist er gewiss auch in irgendeiner Weise. Wenn es nun nicht höchste Zeit ist ihn zu würdigen, dann weiß ich auch nicht. Was würde er sich wohl mehr wünschen, als die Anerkennung seiner Heimatstadt. Man sollte nicht warten und pietätlos gefühlte drei Tage nach seinem Ableben erst daran denken wie die CDU-Fraktion es im Falle von Helmut Kohl getan hat. Bruce Willis hat sogar nach der Zeit seiner Kindheit nochmals seine Heimatstadt besucht.

Am 05.08.2005 schrieb der Stern in seinem Artikel „Ein großes "Hello" in Idar-Oberstein“ folgendes:

Dad David habe seinen Sohn durchs Haus geführt und ihm sein altes Kinderzimmer gezeigt. Sie seien 20 Minuten lang geblieben. Danach habe Willis in einem Edelsteingeschäft mehrere Steine erstanden, sei in ein paar Kneipen eingekehrt und habe Soldaten einer US-Kaserne kurz "Hello" gesagt, bevor er vom Flughafen Hahn im Hunsrück wieder abgeflogen sei. Willis ist seit seinem 50. Geburtstag Sonderbotschafter von Idar-Oberstein.“

Diese rührenden Szenen und die Tatsache, dass Bruce Willis Sonderbotschafter der Stadt Idar-Oberstein ist, können nur zu einem Schluss führen: Der Marktplatz im Stadtteil Idar im Schatten der Marktschule muss unverzüglich in „Bruce Willis Platz“ umbenannt werden, um unserem Kind der Stadt die nötige Würdigung um seine Dienste an der Stadt zu erbringen.

Spaß bei Seite! Nun bleibt offen, ob und wie die Bevölkerung die Umbenennung des Europaplatzes in „Helmut Kohl Europaplatz“ auffasst. Auch fraglich bleibt, ob es nicht vergleichbar mit Frankenthal zu einem schnellen Umdenken der Antragsteller aufgrund der schlechten Akzeptanz durch die Bevölkerung, welche im Falle von Idar-Oberstein aus der Umfrage der Nahe-Zeitung zur Umbenennung des Platzes auf der Idar in „Dr. Helmut Kohl Platz“ herauszulesen war, kommt. Zudem steht noch ein Vorschlag aus, was mit der Otto Decker Büste auf dem Europaplatz geschieht. Eins steht für mich, und hier spreche ich auch für die Jusos Idar-Oberstein, eindeutig fest: Gut war die Entscheidung zur Umbenennung nicht – eher ein symbolischer Akt der politischen Verzweiflung und der Inhaltsleere der CDU Fraktion, welcher damals zu Zeiten der ersten Antragstellung Bewegung in den Bundestagswahlkampf der örtlichen CDU bringen sollte. Es gibt wohl wichtigere Themen und Probleme in der Stadt die zunächst gelöst werden wollen – Themen welche die Zukunft der Jugend betreffen und nicht die ob und wie denn nun ein Platz nach einem Mann der Geschichte benannt werden soll.

 

Moritz Forster zum Helmut-Kohl Europaplatz in Idar-Oberstein

Artikel bewerten
(6 Stimmen)

Wetter im Kreis Birkenfeld

Kreis Birkenfeld
Aktuell - °C -
Morgen -- °C
26.11.17 -- °C
27.11.17 -- °C
© Deutscher Wetterdienst | Ferienhaus an der Ostsee

Werben

Sie interessieren sich für Nachrichten aus Ihrer Nachbarschaft? Ihren Kunden geht es genauso. Sie möchten wissen, wie Sie auf Stadt-Land-News Ihre Werbung platzieren?

 

Mitmachen

Das Engagement für Vereine und Gemeinden ist enorm. Wir möchten Ihrer Leidenschaft und Ihren Informationen eine Plattform bieten, auf der diese Geschichten gesammelt einem breiten Publikum vorgestellt werden können. 

 

Zum Seitenanfang