Kreis Birkenfeld profitiert von Städtebauförderung

Gutes Wohnen und lebendige Städte – das sind die Ziele der Städtebauförderung des Bundes. 2016 erhielten Städte und Kommunen im Landkreis Birkenfeld 863.000 Euro Fördermittel.

Seit 1971 fördert der Bund den Städtebau. Zum 45. Geburtstag hat man Rekordinvestitionen in Höhe von 790 Mio. Euro für das laufende Jahr bereitgestellt. „Mit der Förderung leistet der Bund seinen Beitrag für eine nachhaltige Entwicklung unserer Gemeinden und damit für gute Lebensverhältnisse der Bürger“, erklärt die heimische Bundestagsabgeordnete Antje Lezius. 2016 erhielten Orte im Landkreis Birkenfeld insgesamt 863.000 Euro Fördermittel von Seiten des Bundes. Hinzukommen weitere Mittel des Landes und der betroffenen Kommunen für die jeweiligen Projekte. Neben Idar-Oberstein profitierten im vergangenen Jahr Baumholder, Birkenfeld und Rhaunen.

Von der Innenstadtsanierung bis hin zur Daseinsvorsorge im ländlichen Raum – die Städtebauförderung deckt dabei verschiedenste Bereiche ab. „So unterschiedlich Deutschland ist, so unterschiedlich sind die Herausforderungen für unsere Städte und Gemeinden. Die Bürger erleben selbst, wie sich ihre Städte verändern. Die Förderung unterstützt die Kommunen dabei, diesen Wandel positiv zu gestalten“, so Lezius.

Um den Tag der Städtebauförderung zu feiern und Bürger zu informieren, finden an diesem Samstag, den 13. Mai, in Birkenfeld sowie in Idar-Oberstein verschiedene Veranstaltungen statt. Auf dem Programm stehen unter anderem Stadtspaziergänge.

 

 

Artikel bewerten
(1 Stimme)

Wetter im Kreis Birkenfeld

Kreis Birkenfeld
Aktuell - °C -
Morgen -- °C
25.09.17 -- °C
26.09.17 -- °C
© Deutscher Wetterdienst | Ferienhaus an der Ostsee

Werben

Sie interessieren sich für Nachrichten aus Ihrer Nachbarschaft? Ihren Kunden geht es genauso. Sie möchten wissen, wie Sie auf Stadt-Land-News Ihre Werbung platzieren?

 

Mitmachen

Das Engagement für Vereine und Gemeinden ist enorm. Wir möchten Ihrer Leidenschaft und Ihren Informationen eine Plattform bieten, auf der diese Geschichten gesammelt einem breiten Publikum vorgestellt werden können. 

 

Zum Seitenanfang