Umwelt-Campus Birkenfeld empfängt Ministerpräsidentin Malu Dreyer auf der Cebit

Am vergangenen Montag, dem 20.03.2017, besuchte die Ministerpräsidentin Malu Dreyer auf der Cebit in Hannover den Gemeinschaftsstand Rheinland-Pfalz und machte sich ein Bild von den neusten IT-Innovationen des Landes.

Der Umwelt-Campus Birkenfeld hat gemeinsam mit der Expertengruppe IoT/M2M des Nationalen IT-Gipfels ein Konzept zur Vermittlung entsprechender Kompetenzen erarbeitet und die Umsetzung mit 175 Schülern und Lehrern der Oberstufe bereits 2016 erfolgreich demonstriert. 38 Schulteams aus 23 Schulen haben bei zwei Hackathon- Veranstaltungen am Umwelt-Campus der Hochschule Trier und an der htw saar eigene IoT-Anwendungen exemplarisch umgesetzt.

Das Internet der Dinge ist nicht nur Basis für Industrie 4.0 und damit Grundlage der zukünftigen Arbeitswelt, sondern schafft neue kreative Ideen auch in der Ausbildung. Kern des vorgestellten Werkstatt-Konzepts ist eine offene Plattform auf der Basis des ESP8266 Mikrocontrollers und dem Arduino-Ökosystem. Open Source hebt Synergien im föderalistischen System, senkt Kosten, ermöglicht Crowd-Learning und bindet existierende Maker-Szene ein. Deutschland braucht Macher, die kreative Ideen zukünftig schnell umsetzen. Dazu könnten regionale IoT-Kompetenzzentren das Internet der Dinge sofort an die Schulen bringen.

Das Herz der Zukunft schlägt im Algorithmus, d.h. nur wer die Sprache digitaler Systeme versteht, kann die Zukunft gestalten und sich vor Manipulationen schützen. Der zukünftige Arbeitsmarkt erfordert dringend entsprechende Kompetenzen für alle Schüler. Interessierte Besucher können die IoT-Plattform auf der CeBIT 2017 in Hannover noch bis zum 24.03. auf dem Foschungsgemeinschaftsstand in Halle 6 C17 ausprobieren.

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Wetter im Kreis Birkenfeld

Kreis Birkenfeld
Aktuell - °C -
Morgen -- °C
01.05.17 -- °C
02.05.17 -- °C
© Deutscher Wetterdienst | Ferienhaus an der Ostsee

Werben

Sie interessieren sich für Nachrichten aus Ihrer Nachbarschaft? Ihren Kunden geht es genauso. Sie möchten wissen, wie Sie auf Stadt-Land-News Ihre Werbung platzieren?

 

Mitmachen

Das Engagement für Vereine und Gemeinden ist enorm. Wir möchten Ihrer Leidenschaft und Ihren Informationen eine Plattform bieten, auf der diese Geschichten gesammelt einem breiten Publikum vorgestellt werden können. 

 

Zum Seitenanfang