Hauptverantwortlicher nach Zusammenstoß an der Emil-Kirschmann-Brücke in U-Haft

Alle drei Fahrzeuginsassen und nunmehr Beschuldigten wurden nach dem Ereignis an der Emil-Kirschmann-Brücke in Idar-Oberstein vorläufig festgenommen und ins Polizeigewahrsam verbracht.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bad Kreuznach wurde einer der drei Beschuldigten am Folgetag dem Haftrichter vorgeführt, welcher nach entsprechender Prüfung einen Untersuchungshaftbefehl erließ. Dieser Beschuldigte, dem ein besonders aggressives Vorgehen vorgeworfen wurde und der zudem über keinen festen Wohnsitz verfügte und bereits mehrfach strafrechtlich in Erscheinung getreten war, wurde anschließend einer Justizvollzugsanstalt zugeführt.

Die beiden anderen Beschuldigten wurden am Folgetag wieder aus dem Polizeigewahrsam entlassen. Die Bearbeitung der Strafanzeige und die Fortführung der Ermittlungen gegen die drei Beschuldigten erfolgt nunmehr durch die Kriminalinspektion Idar-Oberstein.

Bei einer Fahrzeugkontrolle hatte die Polizei bei allen Insassen Alkoholgeruch festgestellt. Im weiteren Verlauf kam es zu Widerstandshandlungen seitens der Fahrzeuginsassen in deren Folge sowohl die eingesetzten Polizeibeamten wie auch die nunmehr Beschuldigten leicht verletzt wurden. 

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Werben

Sie interessieren sich für Nachrichten aus Ihrer Nachbarschaft? Ihren Kunden geht es genauso. Sie möchten wissen, wie Sie auf Stadt-Land-News Ihre Werbung platzieren?

 

Mitmachen

Das Engagement für Vereine und Gemeinden ist enorm. Wir möchten Ihrer Leidenschaft und Ihren Informationen eine Plattform bieten, auf der diese Geschichten gesammelt einem breiten Publikum vorgestellt werden können. 

 

Zum Seitenanfang