Blaulicht

Zwei 12 und 13 Jahre alte Kinder aus Idar-Oberstein haben gegenüber der Polizei angegeben, von einem 39-jährigen Mann mit einem Messer und den Worten „Scheiß Ausländer“ bedroht worden zu sein. Die in Idar-Oberstein geborenen Kinder einer Einwandererfamilie aus dem ehemaligen Jugoslawien blieben bei dem Vorfall unverletzt.

Am Dienstag, um 08:00 Uhr, kam es in der Salzengasse zu einem Verkehrsunfall. Ein Müllwagen stand in der Salzengasse auf der Gegenfahrbahn, um gelbe Säcke einzusammeln.

Am 24. April kam es in einer Wohnung in der Nahestraße nach ersten Ermittlungen zwischen einem 36-jährigen Mann und dessen 23-jährigen Lebensgefährtin zu einem Streit. Die Auseinadersetzung schaukelte sich immer stärker hoch. Irgednwann stach die Frau mit einem Küchenmesser auf ihren Partner ein, nachdem dieser sie mit einer Kette gewürgt hatte.

Am Samstagnachmittag wurde die Polizei zur Aufnahme eines Körperverletzungsdeliktes in die Ortslage Sulzbach gerufen. Hier stellten die Beamten zudem fest, dass der 41-jährige, amtsbekannte Beschuldigte, wiederholt ein Fahrzeug ohne Zulassung geführt hatte. 

In der Nacht zum Donnerstag entwendete ein unbekannter Täter in der Layenstraße 55 aus einem PKW eine Geldbörse mit Inhalt und Fahrzeugpapiere. Das Fahrzeug, ein silberner VW-Golf, war vermutlich nicht abgeschlossen. Das Handschuhfach hebelte der Täter auf.

In der Zeit vom 15.04.2016, 15:00 Uhr und 21.04.2016, 10:00 Uhr, beschmierten unbekannte Täter die Schutzhütte am Freizeitgelände „Fünf Finger“, Gemarkung Nahbollenbach, mit Graffiti. Außerdem wurden insgesamt sieben Hakenkreuze mit schwarzer Farbe aufgesprüht.

Am Mittwoch ereignete sich auf der L 348 kurz hinter dem „Alten Zollhaus“ zwischen Berschweiler und Freisener Höhe ein folgenschwerer Verkehrsunfall mit drei schwerverletzten Personen. Es kam zum Frontalzusammenstoß zweier Pkw. Eine 32-jährige Autofahrerin befuhr mit ihrem Pkw die L 348 in Richtung Freisener Höhe.

Bislang unbekannte Täter lösten in der Nacht vom 12.04.2016 auf den 13.04.2016 an einem in der Salzengasse abgestellten PKW fast alle Radmuttern. Der 43-jährigen Geschädigten fielen auf einer Fahrt von Rhaunen nach Kirchberg deutliche Geräusche am PKW auf, so dass sie in eine Werkstatt fuhr, wo die gelockerten Radmuttern auffielen.

In der Nacht zum Sonntag brachen unbekannte Täter in eine landwirtschaftlich genutzte Halle, in der Nähe des Freibades Rhaunen, ein. Zuvor wurden die Vorhängeschlösser, vermutlich mittels eines mitgebrachten Bolzenschneiders, aufgetrennt.

In der Nacht zum Montag kam es im Stadtteil Tiefenstein, vermutlich auf Grund eines technischen Defektes, zum Brand eines Lagerschuppens, welcher unmittelbar an ein Wohnhaus grenzt.

Es wurde bekannt, dass eine 80-jährige Frau aus Bundenbach am 13.04.2016 von einer unbekannten männlichen Person angerufen worden war. Der Anrufer gab sich als Kind oder Enkel der Frau aus und wollte einen fünfstelligen Geldbetrag ihr. Als Grund wurde ein Notlage angegeben.

Seite 16 von 19

Werben

Sie interessieren sich für Nachrichten aus Ihrer Nachbarschaft? Ihren Kunden geht es genauso. Sie möchten wissen, wie Sie auf Stadt-Land-News Ihre Werbung platzieren?

 

Mitmachen

Das Engagement für Vereine und Gemeinden ist enorm. Wir möchten Ihrer Leidenschaft und Ihren Informationen eine Plattform bieten, auf der diese Geschichten gesammelt einem breiten Publikum vorgestellt werden können. 

 

Zum Seitenanfang