Frank Dietrich zum zweiten Mal Energiebotschafter

Einen Tag voller Energie gab’s erneut in der Grundschule Idarbachtal in Tiefenstein. Frank Dietrich, für die OIE tätig, tauschte die Arbeit als Netzmonteur mit einem Klassenraum der dritten Klassen der Schule und beschrieb den Schülern am Anfang den Weg des Stroms vom Kraftwerk bis in die Steckdose.

Der gelernte Elektroniker für Betriebstechnik, der auch mit seinem Einsatzfahrzeug vor Ort war, gestaltete bereits zum zweiten Mal den Unterricht in der Grundschule. Gemeinsam mit Klassenlehrerin Ute Fuchs erklärte er den Kindern unter anderem, wie Strom erzeugt und wo er überall eingesetzt wird. „Dass ein Mitarbeiter der OIE zu uns in die Schule kommt und den Kindern das Thema ‘Strom‘ näher bringt, ist eine tolle Sache. Wir freuen uns, dass Herr Dietrich erneut dazu bereit war“, erklärte Fuchs. Der Rollentausch war sowohl für den Energieexperten als auch für die Schüler eine spannende Erfahrung.

Beim Basteln des Landschaftsmodells „Strom für unsere Stadt“ lernten die Drittklässler anschaulich, wie eine ganze Stadt mit Strom versorgt werden kann. Durch eigene praktische Versuche konnten die neugierigen Kinder dann das bereits gewonnene Wissen besonders gut nachvollziehen und vertiefen. Die etwa neunjährigen Schüler stellten sich schnell auch die Frage, was eigentlich bei einem Stromausfall passiert. Dies konnte bei der Besichtigung des Einsatzfahrzeugs umgehend beantwortet werden. Den Kindern wurde die gesamte Fahrzeugausstattung von Werkzeugen bis hin zu Spezialinstrumenten gezeigt. Für die vielen Fragen nahm sich der Fachmann jede Menge Zeit: „Der Unterricht hat mir sehr viel Spaß gemacht. Ich freue mich, dass ich die Möglichkeit hatte, mein Wissen über das Thema Energie an die Schüler weiterzugeben“.

Das Projekt „Energiebotschafter – Mitarbeiter machen Schule“ ist Teil der Bildungsinitiative „3malE – Bildung mit Energie“ der OIE Muttergesellschaft RWE International SE. Dabei können Mitarbeiter des Energieversorgers während ihrer Arbeitszeit an Schulen die Rolle des Lehrers auf Zeit übernehmen, um ihr Wissen über Energie an junge Menschen weiterzugeben. Das Unternehmen unterstützt diesen freiwilligen Einsatz seiner Mitarbeiter mit einem finanziellen Beitrag, der für die benötigten Unterrichtsmaterialien eingesetzt wird. Mit dem Konzept soll Schülern ein praxisnaher Einblick in die Welt der Energiewirtschaft ermöglicht werden.

 

Jutta D'Orazio (OIE)

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Wetter im Kreis Birkenfeld

Kreis Birkenfeld
Aktuell - °C -
Morgen -- °C
30.07.17 -- °C
31.07.17 -- °C
© Deutscher Wetterdienst | Ferienhaus an der Ostsee

Werben

Sie interessieren sich für Nachrichten aus Ihrer Nachbarschaft? Ihren Kunden geht es genauso. Sie möchten wissen, wie Sie auf Stadt-Land-News Ihre Werbung platzieren?

 

Mitmachen

Das Engagement für Vereine und Gemeinden ist enorm. Wir möchten Ihrer Leidenschaft und Ihren Informationen eine Plattform bieten, auf der diese Geschichten gesammelt einem breiten Publikum vorgestellt werden können. 

 

Zum Seitenanfang