Vortrag “The Needed Moral Revolution”

Wem gehört die Atmosphäre, wem die natürlichen Güter dieser Welt? Eine entscheidende Frage für die Lösung von Umweltproblemen, z.B. bei der erstmaligen Zuteilung von CO2-Verschmutzungsrechten.

Die Antwort des Kyoto-Protokolls: Derjenige hat das Recht auf die Atmosphäre, der sie schon in der Vergangenheit als Deponie für CO2 in Anspruch genommen hat. Dies sind die westlichen Industriestaaten, nicht aber die Entwicklungs- und Schwellenländer. Kein Wunder, dass diese sich nicht mit allen Pflichten in das internationale Klimaabkommen einbinden ließen. Sollte die Atmosphäre nicht besser allen Menschen zu gleichen Teilen gehören, da sie kein Mensch gemacht hat? Bejaht man diese Frage, bedeutet dies aber eine radikale moralische Umkehr; sie beinhaltet nämlich Konsequenzen für alle nicht von Menschen gemachten Güter, einschließlich Grund und Boden.

Prof. Nicolaus Tideman gibt Antworten, die an den Grundfesten unseres moralischen Verständnisses rühren. Prof. Tideman lehrt und forscht am Virginia Polytechnic Institute and State University, USA. Zu seinen Forschungsgebieten gehört v.a. die Besteuerung von Grund und Boden, Wahltheorie und politische Philosophie. Von 1970 bis 1971 war er im wirtschaftlichen Beratungsstab des US-amerikanischen Präsidenten Richard Nixon tätig.

Der Vortrag findet am 20. Juni von 18.00 bis 20.00 Uhr im ZN05 (Zentraler Neubau) des Umwelt-Campus Birkenfeld statt. Der englischsprachige Vortrag wird simultan übersetzt, so dass auch Zuhörer folgen können, die in der englischen Sprache ungeübt sind. Nicht-hochschulangehörige Besucher sind herzlich willkommen. Eintrittsgebühren werden nicht erhoben.

Kerstin Görtz (Umwelt-Campus Birkenfeld) 

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Werben

Sie interessieren sich für Nachrichten aus Ihrer Nachbarschaft? Ihren Kunden geht es genauso. Sie möchten wissen, wie Sie auf Stadt-Land-News Ihre Werbung platzieren?

 

Mitmachen

Das Engagement für Vereine und Gemeinden ist enorm. Wir möchten Ihrer Leidenschaft und Ihren Informationen eine Plattform bieten, auf der diese Geschichten gesammelt einem breiten Publikum vorgestellt werden können. 

 

Zum Seitenanfang