Wo sich Seniorinnen und Senioren wie zu Hause fühlen

"Zum siebten Mal haben wir es grün auf weiß: Respektvoller Umgang, Selbstbestimmung und Teilhabe am gesellschaftlichen Leben sind für die Bewohner in unserer Einrichtung gewährleistet“, freut sich Fred Dreher, Einrichtungsleiter des Seniorenzentrum der Arbeiterwohlfahrt (AWO).

Nach 121 Kriterien; die in die Kategorien Selbstbestimmung, Teilhabe und Menschenwürde unterteilt sind, hat der Gutachter Michael Lenzen vom Heimverzeichnis - Gesellschaft zur Förderung der Lebensqualität im Alter und bei Behinderung gemeinnützige GmbH - das Seniorenzentrum in Idar-Oberstein bewertet.

Er stellte rund 160 Fragen an Heim- und Pflegedienstleitung sowie an die Bewohner selbst, betrachtete die Gemeinschaftsräume und Zimmer und nahm auch an einem gemeinsamen Mittagessen teil, um möglichst viele Eindrücke zu gewinnen.

Im Mittelpunkt der Auszeichnung steht die Lebensqualität im Alter: Respekt, Rücksichtnahme und Schutz der Privatsphäre. Im Heimverzeichnis, wo rund 10800 Alten- und Pflegeheime und Seniorenresidenzen in Deutschland zu finden sind, wird das Seniorenzentrum der AWO weiterhin mit dem „grünen Haken“-Siegel aufgeführt.

Artikel bewerten
(1 Stimme)

Werben

Sie interessieren sich für Nachrichten aus Ihrer Nachbarschaft? Ihren Kunden geht es genauso. Sie möchten wissen, wie Sie auf Stadt-Land-News Ihre Werbung platzieren?

 

Mitmachen

Das Engagement für Vereine und Gemeinden ist enorm. Wir möchten Ihrer Leidenschaft und Ihren Informationen eine Plattform bieten, auf der diese Geschichten gesammelt einem breiten Publikum vorgestellt werden können. 

 

Zum Seitenanfang