WLAN-Ausbau im Land schreitet voran

Seit dem Start des WLAN-Förderprogramms am 01. Oktober 2017 wurden bereits für rund ein Viertel der geplanten 1000 Kommunen Förderbescheide für WLAN-Hotspots verschickt.

Parallel schreitet der Ausbau auch in landeseigenen Gebäuden voran. Hier legen Mitte April bereits rund 146 Anträge auf Bezuschussung des Ausbaus vor.

Mittlerweilen „funken“ in rheinland-pfälzischen Kommunen bereits neun der RLP-Hotspots – an weiteren 29 Standorten steht die Inbetriebnahme unmittelbar bevor.

„Die Versorgung mit RLP-Hotspots läuft – sowohl in den Kommunen, als auch in den landeseigenen Gebäuden. Das zeigt, die Hotspots werden vielerorts angenommen“, bilanziert Lewentz.

Die Landesregierung hatte den Ausbau der Internetversorgung an öffentlichen Plätzen und touristischen Orten beschlossen. Anträge können fortlaufend beim Breitband-Kompetenzzentrum eingereicht werden. Eine Bescheidung der Anträge findet jährlich zu 2 Stichtagen statt, dem 31. März und dem 30. September für Kommunen und dem 30. Juni und dem 31. Dezember für landeseigene Gebäuden.

Der Landtagsageordnete Hans Jürgen Noss freut sich, dass bei der zweiten Förderrunde „WLAN“ auch 9 Kommunen aus dem Landkreis Birkenfeld ihren Förderbeschluss für die Einrichtung einen WLAN- Hotspots erhalten.

Dies sind die Städte Idar-Oberstein, Baumholder und die Kreisstadt Birkenfeld sowie die Ortsgemeinden Hausen, Hoppstädten-Weiersbach, Hottenbach, Kronweiler, Reichenbach und Ruschberg

 

 

Artikel bewerten
(1 Stimme)

Werben

Sie interessieren sich für Nachrichten aus Ihrer Nachbarschaft? Ihren Kunden geht es genauso. Sie möchten wissen, wie Sie auf Stadt-Land-News Ihre Werbung platzieren?

 

Mitmachen

Das Engagement für Vereine und Gemeinden ist enorm. Wir möchten Ihrer Leidenschaft und Ihren Informationen eine Plattform bieten, auf der diese Geschichten gesammelt einem breiten Publikum vorgestellt werden können. 

 

Zum Seitenanfang