2018 steht im Zeichen der Nachhaltigkeit: AWO Bezirksverband Rheinland setzt auf Ökostrom

Seit dem 01. Januar fließt ausschließlich „grüner Strom“ durch die Leitungen des AWO Bezirksverbands Rheinland e. V.. Mit der Umstellung auf Ökostrom aus erneuerbaren Energien setzt der Wohlfahrtsverband ein Zeichen für Nachhaltigkeit und ökologisches Bewusstsein.

Einkaufsleiter Stefan Scholtes freute sich, das Ökostrom-Zertifikat von der Energieversorgung Mittelrhein aus Koblenz entgegen nehmen zu dürfen. „Verantwortungsbewusst und nachhaltig mit den vorhandenen Ressourcen umzugehen, ist Teil des Selbstverständnisses der AWO. Mit der Umstellung unserer Stromversorgung auf 100% Ökostrom aus erneuerbaren Energien, sind wir einen weiteren großen Schritt in Richtung Energiewende gegangen“, freut sich Scholtes. In den insgesamt 24 Standorten in Rheinland-Pfalz, darunter unter anderem 14 Senioreneinrichtungen, zwei Einrichtungen für Betreutes Wohnen, fünf KiTas sowie einige Beratungs- und Dienstleistungsstellen werden im Jahr ca. 6.500.000 KW/h verbraucht. „Die Stromkosten erhöhen sich für uns geringfügig, aber diese Investition in die Umwelt leisten wir gerne“, fasst Scholtes zusammen.

Ökologie und Nachhaltigkeit werden bei der AWO schon lange in den Arbeitsabläufen, im Einkauf, der Ausstattung und bei der Reinigung und Hygiene berücksichtigt. „Wir achten grundsätzlich auf ein energieeffizientes Handeln und fördern das Umweltbewusstsein unserer Mitarbeiter – in den Einrichtungen genauso, wie in unserer Hauptgeschäftsstelle und den einzelnen Standorten. Das sind wir unserer Umwelt, unseren Mitmenschen und unseren Kindern, denen wir diesen Planeten hinterlassen, schuldig“, betont Andreas Zels, Geschäftsführer des AWO Bezirksverbands Rheinland e. V.

Beatrice Hey

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Wetter im Kreis Birkenfeld

Kreis Birkenfeld
Aktuell - °C -
Morgen -- °C
18.01.18 -- °C
19.01.18 -- °C
© Deutscher Wetterdienst | Ferienhaus an der Ostsee

Werben

Sie interessieren sich für Nachrichten aus Ihrer Nachbarschaft? Ihren Kunden geht es genauso. Sie möchten wissen, wie Sie auf Stadt-Land-News Ihre Werbung platzieren?

 

Mitmachen

Das Engagement für Vereine und Gemeinden ist enorm. Wir möchten Ihrer Leidenschaft und Ihren Informationen eine Plattform bieten, auf der diese Geschichten gesammelt einem breiten Publikum vorgestellt werden können. 

 

Zum Seitenanfang