Anglerclub Fischbach nutzt umweltfreundliche Wärme

Gemeinsam mit Helfern hat OIE-Vorruheständler Hans-Jürgen Herrmann die Vorarbeiten für den Einbau einer neuen Heizungsanlage im Vereinsheim des Anglerclubs Fischbach umgesetzt.

Dafür hat er aus dem  Mitarbeiterprogramm „OIE macht’s möglich!“ 2000 Euro von seinem ehemaligen Arbeitgeber erhalten. Die Arbeiten waren erforderlich, damit der in die Jahre gekommene und wenig effiziente Holzofen durch eine moderne Luft-Wasser-Wärmepumpe ersetzt werden konnte.

Gerd Waehnert ist Vorsitzender des Anglerclubs und einer der der Helfer, die an insgesamt vier Arbeitstagen die Maßnahme in Angriff genommen hatten: „Nachdem uns die OIE finanziell bei den erforderlichen Sanierungsarbeiten unterstützt hat, konnten wir uns die neue Heizungsanlage anschaffen, die nun in den kalten Jahreszeiten unser Clubhaus zuverlässig auf angenehmen Temperaturen bringt. Dafür unseren herzlichen Dank.“ Zusammen mit Herrmann und weiteren Ehrenamtlichen hat er die Vorarbeiten, den Umbau und die komplette Neuinstallation der Heizkörper im Gastraum sowie der Toilettenanlage übernommen. Das vormals bei jeder Veranstaltung erforderliche rechtzeitige Anheizen des Ofens gehört nun, nach Abschluss der Arbeiten, der Vergangenheit an.

Im Programm „OIE macht’s möglich!“ engagieren sich Mitarbeiter und Pensionäre der OIE in ihrer Freizeit für Mitmenschen. Wer selbst die Ärmel hochkrempelt und sich für einen guten Zweck in seiner Heimatgemeinde einbringt, erhält bis zu 2.000 Euro für das Projekt.

 

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Werben

Sie interessieren sich für Nachrichten aus Ihrer Nachbarschaft? Ihren Kunden geht es genauso. Sie möchten wissen, wie Sie auf Stadt-Land-News Ihre Werbung platzieren?

 

Mitmachen

Das Engagement für Vereine und Gemeinden ist enorm. Wir möchten Ihrer Leidenschaft und Ihren Informationen eine Plattform bieten, auf der diese Geschichten gesammelt einem breiten Publikum vorgestellt werden können. 

 

Zum Seitenanfang