Weihnachtsbäume gesucht - Im städtischen Wald werden geeignete Exemplare knapp

Die Stadt Idar-Oberstein sucht dringend nach Weihnachtsbäumen und richtet sich hierbei an die Bürger. Wer einen geeigneten Baum auf seinem Privatgrundstück besitzt, kann sich gerne bei der Stadt melden.

In sechs Wochen ist Weihnachten und wie immer stellt die Stadt Idar-Oberstein in den Stadtteilen, in denen nicht Vereine, Organisationen oder Privatpersonen für den entsprechenden Festtagsschmuck sorgen, große Weihnachtsbäume auf. Nun sollte man annehmen, dass es in unserer waldreichen Region keinen Mangel an potenziellen Christbäumen gibt. Weit gefehlt: Die Forstleute schlagen Alarm, denn im städtischen Wald gibt es kaum noch Exemplare, die sich hierfür eignen. Daher bittet die Stadt ihre Bürgerinnen und Bürger um Unterstützung: Wer einen entsprechenden Baum oder auch mehrere im Garten oder einem Waldstück stehen hat und diese gerne abgeben möchte, kann sich bei der Verwaltung melden. Die Bäume sollten möglichst gerade und gleichmäßig gewachsen sowie zwischen sechs und zehn Meter hoch sein. Die Stadt übernimmt dann die Fällung, den Abtransport und die spätere Entsorgung.

Wer entsprechende Bäume kostenlos abzugeben hat, kann sich mit dem Stadtbauamt, Diana Heringer, Telefon 06781/64-633, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, in Verbindung setzen.

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Wetter im Kreis Birkenfeld

Kreis Birkenfeld
Aktuell - °C -
Morgen -- °C
26.11.17 -- °C
27.11.17 -- °C
© Deutscher Wetterdienst | Ferienhaus an der Ostsee

Werben

Sie interessieren sich für Nachrichten aus Ihrer Nachbarschaft? Ihren Kunden geht es genauso. Sie möchten wissen, wie Sie auf Stadt-Land-News Ihre Werbung platzieren?

 

Mitmachen

Das Engagement für Vereine und Gemeinden ist enorm. Wir möchten Ihrer Leidenschaft und Ihren Informationen eine Plattform bieten, auf der diese Geschichten gesammelt einem breiten Publikum vorgestellt werden können. 

 

Zum Seitenanfang