Hydraulischer Abgleich wird gefördert

Seit dem 1. Oktober 2017 ist das zweite Modul der Kampagne „Energiewende, mein Haus macht mit!“ am Start. Nachdem es beim ersten Modul um den Heizungspumpentausch ging, steht nunmehr unter dem Motto „Gleiches Recht für alle“ der hydraulische Abgleich im Fokus.

Was ist ein hydraulischer Abgleich?

Wird es in manchen Räumen nie richtig warm, in anderen zu heiß? Rauscht es in den Heizkörpern und Rohren? Sind Ihre Heizkosten zu hoch? In vielen Heizungsanlagen gelangt in einige Heizkörper zu wenig, in andere zu viel heißes Wasser. Die Folge: Die weniger gut versorgten Heizkörper brauchen lange bis sie warm werden. Die anderen Heizkörper werden zu warm oder sogar heiß. Das Heizungswasser wird zu heiß und führt zu unnötigen Energieverlusten und schlechtem Wärmekomfort.

Abhilfe kann ein „hydraulischer Abgleich” schaffen. Der sorgt dafür, dass einzelne Heizflächen richtig voreingestellt werden und so die tatsächlich benötigte Menge Wasser in die Heizkörper der Wohnräume fließt. Je nach Ausgangssituation können dafür neue, voreinstellbare Thermostatventile notwendig sein. Nach einem hydraulischen Abgleich wird die Wärme im ganzen Haus gleichmäßig verteilt, läuft der Heizkessel auf einer niedrigeren Stufe und spart damit Energie, verschwinden störende Geräusche und auch die Heizungsumwälzpumpe braucht weniger Energie. Somit lohnen sich der Austausch der Umwälzpumpe und der hydraulische Abgleich schon nach fünf Jahren. Noch dazu werden beide Maßnahmen derzeit mit 30 Prozent der entsprechenden Netto-Rechnungs-Kosten gefördert. Vor der Beauftragung ist jedoch eine Registrierung beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) notwendig.

Energie sparen mit staatlicher Förderung

Die Kampagne „Energiewende, mein Haus macht mit!“ läuft insgesamt zwei Jahre und gliedert sich in vier Module. Mit ihrer Aktion wollen die Klimaschutzmanager der Region, die sich im Interkommunalen Netzwerk Energie (IkoNE) zusammengeschlossen haben, den Bürgern Informationen und Anregungen geben, wie diese in ihren eigenen vier Wänden Energie und damit auch Geld einsparen können. Denn gerade im heimischen Umfeld lassen sich mit relativ einfachen Mitteln Einsparpotentiale realisieren. Darüber hinaus werden die einzelnen Maßnahmen derzeit staatlich gefördert, so dass die Teilnehmer eine direkte finanzielle Unterstützung erhalten können. Zusätzlich richtet das IkoNE während der Laufzeit seiner Kampagne ein Gewinnspiel aus, bei dem attraktive Preise winken.

Der Aktionszeitraum des Moduls „Gleiches Recht für alle“ läuft vom 1. Oktober 2017 bis 31. März 2018. Nähere Informationen zur Kampagne der Klimaschutzmanager gibt es unter www.mein-haus-macht-mit.de, Informationen zur Förderung und Registrierung unter www.bafa.de.

 

Michael Brill

 

 

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Wetter im Kreis Birkenfeld

Kreis Birkenfeld
Aktuell - °C -
Morgen -- °C
19.10.17 -- °C
20.10.17 -- °C
© Deutscher Wetterdienst | Ferienhaus an der Ostsee

Werben

Sie interessieren sich für Nachrichten aus Ihrer Nachbarschaft? Ihren Kunden geht es genauso. Sie möchten wissen, wie Sie auf Stadt-Land-News Ihre Werbung platzieren?

 

Mitmachen

Das Engagement für Vereine und Gemeinden ist enorm. Wir möchten Ihrer Leidenschaft und Ihren Informationen eine Plattform bieten, auf der diese Geschichten gesammelt einem breiten Publikum vorgestellt werden können. 

 

Zum Seitenanfang