Eine Dame im Lieferwagen

StattKino präsentiert britische Tragikomödie

In der Reihe „Film im Theater“ präsentiert die Initiative StattKino in Kooperation mit dem städtischen Kulturamt am Freitag, 20. Oktober 2017, um 19.30 Uhr im Stadttheater die britische Tragikomödie „The Lady in the Van“ von Regisseur Nicholas Hytner. Der Film erzählt die wahre Geschichte der angespannten Freundschaft eines ungleichen Paares, einer exzentrischen Obdachlosen und eines erfolgreichen Theaterautors. Als passendes Speisenangebot serviert der Landgasthof Böß um 18.30 Uhr im Bankettsaal des Stadttheaters „Gutes aus der Garküche“. Da die Plätze für das Essen begrenzt sind, ist hierfür eine vorherige Anmeldung erforderlich.

Die außergewöhnliche Begebenheit des Films trägt sich in den 1970er Jahren in London zu. Im Stadtteil Camden Town, der überwiegend von zu Geld gekommenen Alt-Linken und Künstlern bewohnt wird, gehört die exzentrische und skurrile Obdachlose Miss Shepherd (Maggie Smith) zum Straßenbild. Nachdem ihr die Polizei verbietet, weiterhin auf öffentlichen Straßen zu parken und zu leben, möchte sie ihren klapprigen Lieferwagen für ein paar Tage in der Auffahrt von Theaterautor Alan Bennetts (Alex Jennings) Anwesen abstellen.

Bennett sagt zu, doch aus dem „kurzen“ Parken des Wagens werden bis zu Miss Shepherds Tod 1989 fünfzehn lange Jahre, in denen sie in ihrem Van vor Bennetts Haus lebt. Die unverhoffte Nachbarschaft bringt einige Probleme mit sich, denn schon olfaktorisch ist diese Frau eine Herausforderung. Sie ist zudem kratzbürstig und undankbar und verteilt gerne ihren Müll auf der Straße. Aber Bennett bringt es nicht übers Herz, die Dame abzuschieben und versucht, etwas über ihre Vergangenheit herauszufinden.

In Camden Town war Miss Sheppard ein Phänomen und eine Legende. Der britische Schriftsteller und Dramatiker Bennett hat sie mehrfach gewürdigt, mit einem Artikel in der „London Review of Books“, später mit einem Hörspiel, einem Theaterstück und auch mit diesem Film. Er schrieb selbst das Drehbuch zu dieser „ziemlich wahren Geschichte“, wie es im Vorspann heißt.

Der Eintritt zum Film kostet 4 Euro, inklusive Essen 14 Euro. Bei der Filmvorführung herrscht freie Platzwahl. Anmeldungen zum Essen werden je nach Verfügbarkeit bis spätestens Montag, 16. Oktober 2017, unter Telefon 06781/64-884 oder E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen genommen.

 

Michael Brill

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Wetter im Kreis Birkenfeld

Kreis Birkenfeld
Aktuell - °C -
Morgen -- °C
19.10.17 -- °C
20.10.17 -- °C
© Deutscher Wetterdienst | Ferienhaus an der Ostsee

Werben

Sie interessieren sich für Nachrichten aus Ihrer Nachbarschaft? Ihren Kunden geht es genauso. Sie möchten wissen, wie Sie auf Stadt-Land-News Ihre Werbung platzieren?

 

Mitmachen

Das Engagement für Vereine und Gemeinden ist enorm. Wir möchten Ihrer Leidenschaft und Ihren Informationen eine Plattform bieten, auf der diese Geschichten gesammelt einem breiten Publikum vorgestellt werden können. 

 

Zum Seitenanfang