Treffen im Rahmen der Zivil-Militärischen Zusammenarbeit

Dieser Tage traf sich der Kommandeur des Artillerielehrbataillons 345, Oberstleutnant Olaf Tuneke, zu einem Informationsaustausch mit Oberbürgermeister Frank Frühauf. Thema des Treffens war vor allem eine verstärkte Kooperation im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit.

„Beim Tag der Garnison im vergangenen Jahr konnten wir in der Klotzbergkaserne etlichen Tausend interessierten Besuchern ein vielseitiges und erlebnisreiches Programm präsentieren“, erklärte Tuneke. Der Bataillonskommandeur möchte die positive Resonanz nutzen und mit weiteren öffentlichkeitswirksamen Maßnahmen die Identifikation seines Verbandes mit dem Standort sowie der Bevölkerung mit den Soldatinnen und Soldaten vertiefen. „Dabei möchten wir natürlich gerne eng mit der Stadt Idar-Oberstein zusammenarbeiten.“

Angedacht ist auch eine gemeinsame öffentliche Veranstaltung, eventuell im Rahmen eines bereits bestehenden Events. Mit diesem Anliegen stieß er bei Oberbürgermeister Frühauf auf viel Sympathie. „Wir legen bekanntlich großen Wert auf ein gutes, partnerschaftliches Verhältnis zu unserer Bundeswehr“, unterstrich der OB. Mit gemeinsamen Veranstaltungen wie dem Bürgerfest mit Biwak oder Benefizkonzerten habe man stets gute Erfahrungen gemacht. Daher soll es nach dem ersten Gedankenaustausch weitere Gespräche geben, um das Vorhaben zu konkretisieren.

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Wetter im Kreis Birkenfeld

Kreis Birkenfeld
Aktuell - °C -
Morgen -- °C
30.04.17 -- °C
01.05.17 -- °C
© Deutscher Wetterdienst | Ferienhaus an der Ostsee

Werben

Sie interessieren sich für Nachrichten aus Ihrer Nachbarschaft? Ihren Kunden geht es genauso. Sie möchten wissen, wie Sie auf Stadt-Land-News Ihre Werbung platzieren?

 

Mitmachen

Das Engagement für Vereine und Gemeinden ist enorm. Wir möchten Ihrer Leidenschaft und Ihren Informationen eine Plattform bieten, auf der diese Geschichten gesammelt einem breiten Publikum vorgestellt werden können. 

 

Zum Seitenanfang